14.10.2019

BFG im Bregenzer Wahrzeichen Martinsturm

Der Martinsturm mit seiner kolossalen barocken Zwiebelkuppel ist d a s Wahrzeichen der Stadt Bregenz. Der ursprüngliche Getreidespeicher ist Teil der gut erhaltenen Stadtmauer der Oberstadt und mit der angrenzenden Martinskapelle ein Magnet für Besucher der Landeshauptstadt. Kein Wunder, dass Bürgermeister Markus Linhart den von ihm gestifteten Eventpreis für Tombola-Gewinner vom Gidenball der Bregenzer Faschingsgesellschaft (BFG) gerne dorthin führt. Kürzlich war es wieder soweit. Fachlich bestens unterstützt von Stadtarchivar Thomas Klagian lud Linhart zu einer Geschichtswanderung durch die Maurachgasse hinauf in die Oberstadt ein. Die gotischen Fresken in der Kapelle begeisterten ebenso wie der weite Ausblick von der alten "Hochwacht" oben im Turm. Unter dem historischen Gebälk, wo früher der Turm- und Feuerwächter daheim war, gab es eine feine Jause. Im Namen der Gewinner bedankte sich BFG Innenministerin Mariette Eisendle bei Ehrensenatsrat Linhart und Edel-Stadtführer Klagian für den historisch informativen Nachmittag.