05.12.2018

BFG MIT LHPTM. MARKUS WALLNER AUF MUSEUMSBESUCH

Tombola Gewinner des Gildenballes 2018 der Bregenzer Faschingsgesellschaft waren anfangs Dezember 2018 Gäste  von Landeshauptmann Markus Wallner der zu einer Rudolf Wacker Ausstellung in das Landesmuseum Bregenz einlud.
Museumsdirektor Dr. Andreas Rudigier begrüßte in herzlichen Worten die Anwesenden mit einer Einleitung zur bevorstehenden Führung. Frau Nadine Geiger-Alber übernahm als profunde Kennerin der Ausstellung „ Rudolf Wacker im Krieg“ den weiteren Rundgang durch die Ausstellung.
Für Rudolf Wacker (1893 – 1939) war der Krieg nie zu Ende. Im August 1914 zog er von Bregenz aus in den Krieg und kehrte im September 1920, nach fünfjähri- ger Kriegsgefangenschaft in Sibirien, heim nach Bregenz. Diese Erlebnisse blieben für den Maler zeitlebens die wichtigsten Erinnerungstage und hatten Auswirkungen auf sein weiteres Leben und Schaffen. Die Ausstellung zeigt wie Wacker im sibirischen Lager zum Künstler wurde.
Die aus allen Landesteilen angereisten Tombola Gewinner zeigten sich beim anschließenden Zusammensein im Kornmesser Bregenz sehr beeindruckt über das Leben und Wirken dieses Vorarlberger Künstlers. Bei einem gemütlichen Weißwurstessen hatten die Teilnehmer auch Gelegenheit mit dem Landeshauptmann in lockerer Atmosphäre zu plaudern.
BFG-Präsident Obstltnt. Alexander Pehr bedankte sich bei Markus Wallner für seine langjährige Bereitschaft, unter dem Motto „Zeit für Freunde – Dinge die man sich nicht kaufen kann“, mit jeweils einem interessanten kulturellen Event im Lande. Als Dankeschön überreichte BFG-Geheimrätin Jacqueline Hämmerle dem Landeshauptmann ein „flüssiges“ Geschenk.