16.09.2016

Bregenzer Faschingsgesellschaft hilft

Aus dem Erlös des Gildenballes ist die Bregenzer Faschingsgesellschaft(BFG) jedes Jahr auch karitativ tätig und unterstützt Menschen in Not. Einen erheblichen Geldbetrag hat Astrid Covi, Hofschatzmeisterin der BFG, gemeinsam mit  Frau Monika Meyer vom Amt für Soziales und Senioren der Landeshauptstadt Bregenz kürzlich an Familie Aigner aus Bregenz überreicht. Die Familie hat zwei Kinder (Bub 5, Mädchen 19 Jahre). Das Mädchen Antonia ist nur 70 cm groß und seit den ersten Lebensjahren körperlich und geistig sehr schwer behindert. Antonia benötigt rund um die Uhr Betreuung (Pflegestufe 7). Großmutter und Mutter leisten mit Unterstützung der Lebenshilfe diese Betreuung. Obwohl die Grundkosten für die Betreuung von Antonia durch das staatliche Sozialsystem im Wesentlichen getragen und abgefangen werden, bleibt kein Spielraum für sonstige Bedürfnisse. Mit der Spende der BFG kann sich die Familie ein wenig "Luft" verschaffen. 

vl: Monika Meyer, Frau Aigner, Astrid Covi