29.05.2019

Ordentliche Generalversammlung

Am 28. Mai hielt die Bregenzer Faschingsgesellschaft ihre ordentliche Generalversammlung im Seminarraum des Hotel Weisses Kreuz in Bregenz ab. Neben den Mitgliedern des Vereines waren auch der Präsident des Vorarlberger Verbandes für Fasnatszünfte und -gilden (VVF), Michél Stocklasa und der Bezirkselferrat des VVF der Einladung gefolgt.

Ehrung für Dr. Hubert Kinz
Dr. Hubert Kinz ist seit 2001 Ehrensenatsrat, seit 2002 ordentliches Mitglied und seit 2004 Vorstand der Bregenzer Faschingsgesellschaft. Herr Dr. Kinz hat sich in dieser langen Zeit seiner ehrenamtlichen Tätigkeit sehr um den Verein verdient gemacht. Als beispielsweise, eines Tages für den Faschingswagen kein Fahrer für die Umzüge zur Verfügung stand, bot sich Herr Dr. Kinz für diese Aufgabe an und kutschierte die lustige Gesellschaft gleich an mehreren Anlässen gekonnt durch jubelnden Narrenmengen. So nur eine Anekdote von vielen, die sein zuvorkommendes, freundliches, verbindliches und menschliches Wesen beschreiben. Für seine vorbildliche Vereinsarbeit wurde ihm der silberne Verbandsorden des VVF verliehen.

Der Präsident des VVF, Michél Stocklasa schreibt:
Zahlreiche „Narren“ gaben sich gestern Abend im Hotel Weisses Kreuz in Bregenz ein Stelldichein. Pointiert und akribisch beleuchtete Alexander Pehr als Präsident der „BFG“ das vergangene Vereinsjahr, das im Zeichen des 50. Gildenballs stand. So gibt es heute schon einige Akzente rund um den bekannten Nobelball , damit dieser auch im kommenden Jahr zu einer Erfolgsgeschichte wird. Übrigens, beim sozialen Engagement des Bregenzer Traditionsvereins an Einzelpersonen oder Personenkreisen zeigen die Narren mehr als nur ein Herz. Eine Besonderheit sind wohl auch die jährlichen Eventpreise beim Gildenball. „Dazu gilt es rund 30 Veranstaltungen mit den Partnern im Jahr auf die Beine zu stellen“, konstatierte Präsident Pehr. Mit dem BFG – Clubbing gibt es neue Ansätze, während für 2020 u.a. „Let´s dance…“ als Ballmotto ausgerufen wurde.

Bild: (v.r.n.l.) VVF – Landeselfer Christof Huber, BFG – Präsident Alexander Pehr, neuer Silberordensträger Hubert Kinz und VVF – Präsident Michel Stocklasa