02.11.2020

Bregenzer Faschingsgesellschaft sagt Gildenball ab

Der Gildenball im Festspielhaus in Bregenz ist einer der renommiertesten Bälle in der Bodenseeregion. Jetzt musste auch dieser Ball, der seit 51 Jahren jeweils am letzten Freitag im Jänner stattfand, abgesagt werden.

„Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht und intensiv über Möglichkeiten beraten. Doch wie wir es drehen und wenden, ein Ball an welchem nicht getanzt werden kann und wo es nicht möglich ist sich über die Tischgesellschaft hinaus zu begegnen, ist eben kein Ball und schon gar kein Gildenball“, bedauert der Präsident der Bregenzer Faschingsgesellschaft, Oberstleutnant Alexander Pehr die Entscheidung.

„Die Bregenzer Faschingsgesellschaft ist nicht nur Gildenball.
Wir können auch Fasching!“

„Wir lassen uns aber unsere Lebensfreude nicht verderben und werden uns daher auf den Hochfasching konzentrieren. Hier sehen wir Möglichkeiten auch unter den aktuellen Gegebenheiten etwas zu veranstalten. Unsere Vision steht, eine Arbeitsgruppe ist bereits eingesetzt!“ informiert Pehr über die neuen Pläne. (Schluss)