02.10.2020

Erfolgreiche Generalversammlung

Mit einem herzlichen ORE ORE eröffnete Zeremonienmeister Werner Ritschel die ordentliche Generalversammlung der Bregenzer Faschingsgesellschaft (BFG). Präsident Oberstleutnant Alexander Pehr begrüßte die anwesenden Gäste und freute sich besonders über den Besuch von VVF-Präsident Michel Stocklasa.
Ein gelungener Gildenball und närrisches Treiben
In seinem Rückblick konnte der BFG-Präsident auf ein erfolgreiches und geselliges Jahr der Faschingsgesellschaft mit einem aktiven Vereinsleben zurückblicken. Das Highlight und der Höhepunkt der diesjährigen Ballsaison war auch heuer der allseits beliebte und stets ausverkaufte Gildenball, welcher unter dem Motto „Let’s Dance“ veranstaltet wurde. Mit dem Team der Sonnenkönigin der Vorarlberg Lines, welches dieses Jahr die Bar beim Gildenball gestaltete, entstand eine neue Freundschaft.
Als weiteres Highlight absolvierte die Bregenzer Faschingsgesellschaft ihre „Schmunzelstund‘“, ein närrisches Kabarettprogramm für Mitglieder und Freunde, am Faschingssonntag. Party gefeiert wurde auch bei den zahlreichen Faschingsveranstaltungen befreundeter Vereine.
Unter dem Titel: „Zeit für Freunde, Dinge die man nicht kaufen kann“, wurden 29 Eventtermine mit den Gildenball-Tombola Gewinnern, Gönnern und Sponsoren abgewickelt, die zu beliebten Treffen mit Aha-Erlebnis und Netzwerken einluden.
Corona digital
Wie so viele andere Vereine wurde auch die BFG durch die aufgrund des Corona-Virus entstandenen Einschränkungen von sozialen Kontakten stark getroffen – ließ sich jedoch nicht ins Boxhorn jagen und organisierte digitale Stammtische um das Vereinsleben und den Kontakt unter den Mitgliedern aktiv am Leben zu erhalten.
Die Kassa stimmt
Hofschatzmeisterin Astrid Covi gab einen Überblick über die Finanzen des Vereins und erhielt von den Rechnungsprüfern Alfred Frühwirth und Geheimrat Egon Pehr ein Lob für ihre außerordentlich sorgfältige Kassaführung und umsichtige Steuerung der finanziellen Angelegenheiten des Vereines.
COVID-19 eine Herausforderung für alle Faschingsvereine
VVF-Präsident Michel Stocklasa ging in seinen Gruß- und Dankesworten auf die Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements ein und erläuterte die derzeit schwierige Situation, die eine große Herausforderung für den gesamten Verband der Vorarlberger Fasnatzünfte und -gilden mit seinen rund 6000 Mitgliedern darstellt. Man dürfe die Pandemie nicht unterschätzen und müsse sehr verantwortungsvoll agieren. Andererseits könne man eine „Kulturzeit“, wie die 5. Jahreszeit, auch nicht absagen. Er bedanke sich bei der Bregenzer Faschingsgesellschaft für die jahrelange gute Zusammenarbeit und die gegenseitige Wertschätzung. Auszeichnung für Frau KR Andrea Kinz
Abgerundet wurde die Generalversammlung mit der Ehrung für Elfenrätin KommR Andrea Kinz für ihre großen Verdienste um den Verein und das Fasnatgeschehen. Nach der Laudatio von BFG-Präsident Pehr wurde ihr von VVF-Präsident Stocklassa die Urkunde und der Verbands-Verdienstorden in Silber überreicht. Sichtlich gerührt und voll Freude bedanke sich die sichtlich überraschte Andrea Kinz für die Wertschätzung und sagte: „Vielen Dank für diese für die große Wertschätzung! Die BFG ist für mich, nach meiner eigenen die zweite Familie!
Fotocredit: Raphael Sturm/ BFG